Battertfelsen und Schloss Hohenbaden

Battertfelsen und Schloss Hohenbaden
5 (100%) 1 Stimme(n)

Am Mittwoch ging es nach Baden-Baden, zum einen, um bei der dortigen Decathlon-Niederlassung ein Trampolin für den Garten zu kaufen und zum anderen, um die imposanten Batterfelsen oberhalb der Stadt und die Ruine des Schlosses Hohenbaden zu besichtigen.

Startpunkt war der Wanderparkplatz unterhalb der Schlossruine. Von dort aus folgten wird dem Unteren Felsenweg Richtung Osten, dann der Felsentreppe hinauf auf die Battertfelsen und dann dem Oberen Felsenweg über die Batterteiche und die Ritterplatte zurück zum Schloss.

DSCF1870.JPG
Battertfelsen vom Unteren Felsenweg aus gesehen.

DSCF1871.JPG

DSCF1875.JPG
Grobe Steintreppen führen die Felswand hinauf.

DSCF1876.JPG DSCF1877.JPG

DSCF1883.JPG
Blick Richtung Baden-Baden.

DSCF1886.JPG DSCF1888.JPG

DSCF1889.JPG
Erodierte Gesteinsschichten.

DSCF1893.JPG
Eine Eidechse. Von denen haben wir auf den sonnigen Felsen einige beobachten können.

DSCF1895.JPG

DSCF1896.JPG
Oberer Felsenweg.

DSCF1900.JPG DSCF1903.JPG

DSCF1905.JPG
Ein Wegweiserstein.

DSCF1906.JPG
Die über 600 Jahre alte Batterteiche.

DSCF1908.JPG

DSCF1914.JPG
Blick auf Baden-Baden und das Schloss Hohenbaden.

DSCF1924.JPG DSCF1928.JPG

DSCF1945.JPG
Die Badische Flagge.

DSCF1948.JPG DSCF1950.JPG

DSCF1955.JPG
Kellergewölbe des Schlosses.

Wanderung durch das Naturschutzgebiet Taubergießen

Wanderung durch das Naturschutzgebiet Taubergießen
Bewerte diesen Beitrag

Als ich letztens über den schönen Foto-Bericht über eine Wanderung durch das NSG Taubergießen im Blog „Freiburg entdecken“ gestolpert bin, habe ich gleich gewusst: „Da muss ich auch mal hin!“. Gesagt, getan!
Start und Ziel waren jeweils der Wanderparkplatz „Zuckerbrücke“ direkt hinterm Gelände des Europaparks. Die gesamte Runde hatte eine Länge von etwa 16 km.

volle Distanz: 15.67 km
Maximale Höhe: 184 m
Minimale Höhe: 161 m
Download

Hier sind die Bilder unserer Tour:

DSCF1766.JPG DSCF1767.JPG DSCF1768.JPG DSCF1775.JPG DSCF1777.JPG DSCF1780.JPG DSCF1782.JPG DSCF1784.JPG DSCF1791.JPG DSCF1794.JPG

DSCF1796.JPG
Ist das eine Nutria-Ratte?

DSCF1802.JPG

DSCF1803.JPG
Dammweg am Rhein

DSCF1810.JPG DSCF1811.JPG DSCF1813.JPG

DSCF1822.JPG
Ein Myriameterstein. Alle 10.000 m sind diese Vermessungssteine am Rhein zu finden.

DSCF1823.JPG

DSCF1826.JPG
Ein Boot an einem Altrhein-Arm.

DSCF1830.JPG DSCF1831.JPG

DSCF1833.JPG
Überreste eines Bunkers.

DSCF1838.JPG DSCF1841.JPG DSCF1842.JPG

DSCF1846.JPG
Ionosphäreninstitut bei Rheinhausen. Das „Institut“ soll eine Spionagestation des BND sein.

DSCF1854.JPG
Silverstar/Europapark.