Am Schwerpunkt von Freiburg

Bewerte diesen Beitrag

schwerpunktDa hat sich following einen schönen Reverse-Cache (aka. Safari-Cache) ausgedacht. Die Aufgabe bei „Am Mittelpunkt“ besteht darin, den Schwerpunkt eines bestimmten Gebietes (beispielsweise einer Stadt oder eines Landes) zu bestimmen und dann vor Ort Fotos zu machen um. Als Methoden zur Schwerpunktbestimmung werden zum einen die „Papier-und-Schere-Methode“ (Kartenausschnitt des Gebiets ausdrucken, ausschneiden und den Schwerpunkt mittels Balancierung und einer ruhigen Hand bestimmen) und zum anderen die „Mathematische Methode“ mit der Gaußschen Dreiecksformel vorgeschlagen.
Am Schwerpunkt von Freiburg weiterlesen

Flopps Tolle Karte & OKAPI

Bewerte diesen Beitrag

okapiErst gestern wurde wurde die Opencaching-API (kurz: OKAPI) auf Opencaching.de freigeschaltet.

Wer nicht weiß, was das ist: Die Opencaching-API ist eine Programmierschnittstelle, mit der man sehr einfach auf die Geocache-Daten von Opencaching.de (und anderen Cachedatenbanken des Opencaching-Netzwerks) zugreifen kann.

Eigentlich ist diese Schnittstelle dazu gedacht, den Zugriff von Smartphone-Apps auf OC-Caches zu vereinfachen – so wird z.B. bei c:geo an einer solchen Integration gearbeitet und die Entwickler von looking4cache haben eine Unterstützung der OKAPI angekündigt.

Die OKAPI ist aber auch für andere Anwendungen geeignet. Dank der hervorragenden Dokumentation genügen zwei Stunden an einem freien Samstagnachmittag, um eine Cachekarte mit OKAPI-Anbindung zu bauen 😉 ! Wer sich davon überzeugen will, ruft einfach Flopps Tolle Karte auf und setzt das Häkchen bei „Zeige Geocaches“:

ftk-opencaching

Nun werden auf der Karte Geocaches angezeigt, die in der Datenbank von Opencaching.de verfügbar sind. Bewegt man die Karte, werden – wie gewohnt – neue Caches nachgeladen. Natürlich kann man die Cache-Marker auch anklicken und erhält so ein kleines Popup-Fenster, das den Name des Caches, den Cache-Typ, sowie einen Link zum Listing enthält.

Die Art der Integration ist zugegebenermaßen eher rudimentär und es fehlen noch einige Features zu einer vollwertigen Cache-Karte (Filter, ausblenden gefundener Caches, usw.); aber es zeigt doch, wie leistungsfähig die neue Schnittstelle ist und wie schnell und einfach man damit Anwendungen erstellen kann.

UPDATE (21.04.2013):

Die Karte zeigt jetzt die Caches von Opencaching.de, Opencaching.pl, Opencaching.nl, Opencaching.org.uk und Opencaching.us an.

Monitoring Opencaching.de

Bewerte diesen Beitrag

Da der neue Server von Opencaching.de ein wenig rumzickt :(, habe ich ein kleines Tool gebaut, das den OC-Webserver überwacht.

Im Zwei-Minuten-Abstand wird von einem Server aus die Verbindung zu www.opencaching.de getestet und die Zugriffszeit gemessen. Die Messdaten werden dann in eine Round-Robin-Datenbank eingefügt und per RRDTool visualisiert. Die entstandenen Grafiken landen auf meiner Website und können unter www.flopp.net/oc.html eingesehen werden.

So sieht das dann aus:
oc-monitor

Monitoring Opencaching.de weiterlesen