Tutorial: Permalinks

Tutorial: Permalinks
4 (80%) 1 Stimme(n)

Permalinks für Flopps Tolle Karte haben folgendes Format

http://flopp.net/?parameter

oder

http://flopp-caching.de/?parameter

oder

http://foomap.de/?parameter

Permalinks für die aktuelle Kartenansicht (inklusive Marker) können über den entsprechenden Eintrag in der Sidebar erzeugt werden: 

permalink

Auf diese Weise kann die aktuelle Kartenansicht mit anderen Leuten geteilt werden (z.B. Link per Mail verschicken) und „abgespeichert“ werden (Lesezeichen/Bookmark hinzufügen).

Für externe Anwendungen (z.B. um z.B. aus GSAK auf die Karte zuzugreifen) können Permalinks aber auch manuell aufgebaut werden.

parameter sind URL-Parameter, die das Aussehen der Karte bestimmen und die Positionen der anzuzeigenden Marker definieren. Wie üblich werden die einzelnen Parameter durch & getrennt.

Alle Parameter sind optional. Fehlende oder ungültige Werte werden entweder aus den restlichen Parametern bestimmt oder es werden Default-Werte verwendet.

Grundparameter:

  • c=KOORDINATEN Durch diesen Parameter wird die Mitte der Kartenansicht definiert. Die KOORDINATEN sind in einem zulässigen Format anzugeben (siehe unten im Abschnitt „Koordinaten-Formate“). Fehlt der Parameter, wird die Mitte der Karte auf den Mittelwert der Markerpositionen gesetzt, sind keine Marker angegeben, wird die Mitte Deutschlands verwendet.
  • z=ZOOM Hierdurch wird die Zoomstufe der Karte definiert. Möglich sind Werte von 1 (Komplettansicht der Erde) bis 18 (einzelne Häuser sind gut zu sehen). Ist kein Zoomwert angegeben, oder ist der angegebene Zoomwert ungültig, wird der Defaultwert 12 (eine Großstadt wie Berlin wird kartenfüllend dargestellt).
  • t=KARTE Auswahl des Kartenstils. Erlaubte Werte für KARTE sind OSM (Standard-Karte von Openstreetmap), OSM/DE (Openstreetmap in einem speziellen deutschen Stil), OCM (OpenCycleMap),  MQ (MapQuest/OSM), roadmap (Straßenkarte von Google Maps), satellite (Googles Satellitenansicht), hybrid (Googles Satellitenansicht mit Straßen als Overlay), terrain (Googles Geländekarte mit Hillshading). Defaultwert: OSM

Marker:

  • m=ID1:KOORDINATEN1:RADIUS1:NAME1*ID2:KOORDINATEN2:RADIUS2:NAME2*… Hierdurch werden die anzuzeigenden Marker definiert. Der Eintrag eines Markers besteht seiner ID (A bis Z), seinen Koordinaten KOORDINATEN in einem zulässigen Format (siehe unten im Abschnitt „Koordinaten-Formate“), dem RADIUS des Kreises in Metern um den Marker und dem NAME des Markers (zulässige Zeichen: AZ, az, 09, - und _). Die einzelnen Werte sind durch Doppelpunkte (:) voneinander getrennt.
    Die Markereinträge werden durch Sternchen (*) getrennt. Es können bis zu 26 Marker angegeben werden. Wichtig dabei ist, dass die IDs der Marker jeweils nur maximal einmal verwendet werden.
  • d=SOURCE1:TARGET1*SOURCE2:TARGET2* Hierdurch wird angegeben, zwischen welchen Markern Distanzlinien gezeichnet werden sollen. Die zwei Marker-IDs einer Linie werden jeweils durch einen Doppelpunkt (:) getrennt; die Markerpaare zweier Linien durch Sternchen (*)

Koordinaten-Formate:

Für Koordinatenangaben (bei der Kartenmitte und den Markern) sind folgende Formate zulässig:

  • Breite und Länge in Dezimalgrad durch einen Doppelpunkt getrennt, z.B. 48.002050:7.85945
  • Grad+Bogenminuten (das übliche Format beim Geocaching), z.B. N 48 00.123 E 7 51.567
  • Grad mit „Hemisphärenmarkern“ N/S/E/W,  z.B. N 48.002050 E 7.85945
  • Grad mit Vorzeichen (positiv für Nord/Ost, negativ für Süd/West) z.B. 48.002050 -7.85945

Beispiele:

Update:

  • 20.9.2013: Marker haben jetzt Namen; mehrere Linien,
  • 6.3.2013: OCM und MQ als Kartentypen hinzugefügt,

Aufruf externer (Karten-)Dienste

Bewerte diesen Beitrag

Bisher konnte man über die Funktion „externe Links“  einige wenige externe Kartendienste (Google Maps, die Cachekarten von Opencaching.de und Geocaching.com, sowie die Ingress Intel Map) an genau der Position aufrufen, die gerade auf der Karte angezeigt wird.

Externe Dienste Auf Anregung von Eastpak1984 habe ich diese Liste jetzt um weitere Dienste erweitert und intern gleich eine universelle Methode implementiert um zukünftig neue Verlinkungen hinzufügen zu können.

Aufruf externer (Karten-)Dienste weiterlesen