Monkey Light

Bewerte diesen Beitrag

Manche Nerd-Gadgets muss ich einfach haben. Eines davon ist das Monkey Light – ein Speichenlicht mit 32 RGB-LEDs (16 pro Seite), das 42 verschiedene Muster anzeigen kann.

Die Platine mit den LEDs wird per Kabelbinder und Gummispacern direkt an den Speichen befestigt, die Stromverorgung (Kapsel mit drei AA-Batterien) wird auf der gegenüberliegenden Seite auf die Nabe geschnallt:
Monkey Light an meinem Hinterrad

Über die Knöpfe auf der Platine kann man eines von 42 verschiedenen Mustern sowie die Anzeigefarbe wählen. Ab einer Fahrgeschwindingkeit von 15 km/h ergibt sich dann ein auffälliges Muster im Hinterrad.

So sieht es dann in Aktion aus:

rad2 rad3 rad1

Und hier noch ein Promo-Video:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.